Sonderverkehr Stadion

Aus Straßenbahnjournal-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
H1 2218 mit zwei g-Beiwagen im Stadion-Vorverkehr als Linie 43 auf dem Elderschplatz (28. April 1957)


Verkehr zum Stadion der Liniengruppe A - AK - B - BK

aus Bahnhof Vorgarten

18. November 1923 - 24. Oktober 1943
20. Oktober 1946 + 27. Oktober 1946
4. April 1948 - 27. August 1975
2. April 1978 - 15. November 1980

vorher: bis 1974 Verlängerung von A/AK
nachher: Einlagen von B/BK über Ring/Kai bis Reichsbrücke

3. September 1975 - 5. März 1978

nachher: Einlagen von A/AK über Ring/Kai - 21 - 11 bis Reichsbrücke

Schienenersatzverkehr mit Autobussen als Linie A bei Stapel zu Spielschluß. Stammlinie diesfalls nur bis Elderschplatz.
12. April 1974 - 15. November 1980
Elderschplatz - Stadlauer Brücke

aus Bahnhof Hernals

14. Mai 1939 - 13. September 1942
Linie A: Stadion - 11 - 21 - R - 43 - Hernals

6. September 1942 - 28. März 1943
Linie AK: Stadion - 11 - 21 - K - 43 - Hernals

15. Oktober 1939 - 21. September 1941
Linie B: Stadion - 11 - 21 - R - 43 - Hernals

28. September 1941
Linie BK: Stadion - 11 - 21 - K - 43 - Hernals

aus Bahnhof Simmering

3. September 1975 - 28. April 1976
Linie AK: Stadion - 11 - 21 - K - Börse, dann weiß R - 71 - Simmering

aus Bahnhof Favoriten

16. März 1960 - 8. November 1977
7. März 1979 - 15. November 1980

vorher: Linie A: Bhf. Favoriten - 66 - 18 - 69 - R - K - (221) ) - 21 - 11 - Stadion
nachher: Linie AK: Stadion - 11 - 21 - (221) ) - K - R - 69 - 18 - 66 - Bhf. Favoriten

1) bis 26. April 1972

5. März 1978 - 25. November 1978

vorher: Linie A: Bhf. Favoriten - 6 - 18 - 69 - R - K - 21 - 11 - Stadion
nachher: Linie AK: Stadion - 11 - 21 - K - R - 69 - 18 - 6 - Bhf. Favoriten

Die Züge aus Favoriten wurden anfänglich ab Börse an Werktagen als Linie D, an Sonn- und Feiertagen mit weißer Scheibe nach Favoriten eingezogen; nach Umstellung auf Einmannbetrieb wurde mit dem Signal AK eingezogen.

Stadionverkehr während der Sperre der Reichsbrücke 1976

Stadionverkehr am 14. August, 20. August, 4. September und 15. September 1976

  • Linien A und AK: zu Spielschluß normal bis Stadlauer Brücke, Stapel ab Elderschplatz.
  • Autobuslinie A: nur am 15. September zusätzlich in Betrieb.

Stadionverkehr am 13. Oktober 1976

  • Linien A und AK: nur bis Elderschplatz, Stapel ab Stadion.
  • Autobuslinie A: in Betrieb.
  • Linien B und BK: Einlagen aus Bhf. Vorgarten, über Stadlauer Brücke zum Stadion, dann auf Abruf. Keine A und AK Einlagen aus Bhf. Vorgarten.


Verkehr zum Stadion (bis 1930 Sportplatz Hakoah)

Die Linien A, AK, B, BK, 1, 11 und 21 bleiben außer Betracht, da sie planmässig über Engerthstraße - Stadion zur Stadlauer Brücke verkehrten. Von den eingesetzten Linien wurden bei Bedarf (meist bei Platzmangel) Züge bis zur Schleife Stadlauer Brücke weitergeführt.

Linie C

Hernals Wattgasse, bzw. Neuwaldegg 1923 – 1926

Linie N

Prater Hauptallee 2006

Linie O

Quellenplatz 1981 - 1983, 1986 - 2008

Linie P

Joachimsthalerplatz 1932 - 1943, 1946, 1948 - 1959

Linie T

Ring - Kai - Bahnhof Erdberg 1955

Linie 2

Praterstraße - Uraniastraße - Praterstern 1941 - 1943

Linie 3

Margaretenplatz, bzw. Alser Straße 1924 - 1937

Linie 5

Mariahilf, bzw. Alser Straße 1923, 1931 - 1935, 1940 - 1943
Mariahilf, Uhlplatz, bzw. Alser Straße 1948 - 1970, 1973 - 1983, 1986
Rudolfsheim 1996 - 2008

Linie 15

Josefstädter Straße 1942

Linie 121

Praterstern 1930

Linie 25

Bahnhof Kagran, bzw. Leopoldau S 1964 - 1970, 1981

Linie 26

Obere Donaustraße, Schwedenbrücke 1976

Linie 29

Bahnhof Floridsdorf über Heinestraße 1996 - 2008

Linie 31

Bahnhof Floridsdorf über Engerthstraße 1956

Linie 32

Bahnhof Floridsdorf über Nordbahnstraße, Klosterneuburger Straße 1986

Linie 43

Hernals Wattgasse über Ring oder Kai 1933 - 1943, 1946 – 1959, 1961, 2001 - 2008

Linie 45

Breitensee, Ottakring oder Uhlplatz 1960 - 1984, 1986 - 2006

Linie 46

Joachimsthalerplatz 1955

Linie 49

Breitensee 1950, 1952

Linie 58

Hietzing 1952

Linie 71

Bahnhof Simmering 1950, 1984, 1995 - 2000

Linie 72

Bahnhof Simmering 2001 - 2003

Linie 81

Schwedenplatz, bzw. Praterstern 1989, 2004, 2007