Betriebseinschränkungen wegen der Corona Pandemie 2020

Aus Straßenbahnjournal-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Zuge der weltenweiten Corona Pandemie kam es wegen den Ausgangsbeschränkungen und Geschäftsschließungen zu Einschränkungen im öffentlichen Verkehr.

Ab 12. März 2020 wurde zum Schutz des Fahrpersonals bei den Hochflurstraßenbahnen der vordere Flügel der Tür 1 versperrt, bei Bussen die gesamte Tür 1.

Ab 14. März 2020 wurde die Vienna Ring Tram (VRT) eingestellt, ab 18. März 2020 wurde nach Ferienfahrplan gefahren und bei den Hochflurfahrzeugen die ganze Tür 1 versperrt.

Ab 21. März 2020 galt Montag bis Freitag der Samstagsfahrplan, an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen der Sonntagsfahrplan. Die Nacht-U-Bahn und die Nachtschnellbahn fuhren nicht mehr, die Nachtbusse nur alle 60 Minuten. Die Verstärkungslinie 30 wurde ganz eingestellt. Bei der Straßenbahn verkehrten nur mehr Niederflurfahrzeuge, wodurch auf manchen Langzuglinien kurze ULFe zum Einsatz kamen.