Wiener-Linien-Vollbetrieb am 1. Mai

Nachdem der Vollbetrieb der Wiener Linien bereits 1998 beschlossen worden war und es am 1. Mai 1998 wegen Querlegung der Gewerkschaft nur zur Durchf├╝hrung einer Notl├Âsung kam (Privatbusse untertags auf den Nachtbusstrecken), werden am 1. Mai 1999 alle Wiener Linien nach dem Feiertagsfahrplan unterwegs sein.

In der Rathauskorrespondenz vom 9. 4. 1999 hei├čt es dazu (Zitat): " Wie Stadtr├Ątin Mag. Brigitte Ederer in einem Pressegespr├Ąch am Freitag gemeinsam mit dem Direktor der Wiener Linien, Dipl.-Ing. G├╝nther Grois und Personalvertreter Franz Simanov (Hauptgruppenobmann der Hauptgruppe IV der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten) mitteilte, werden die Wiener Linien am 1. Mai 1999 im normalen Sonntagsfahrplan unterwegs sein.

Stadtr├Ątin Mag. Ederer bezeichnete das Thema 'Wiener Linien am 1. Mai' als politisches Symbol, das von beiden Seiten mit gro├čen Emotionen besetzt sei. Sie habe sich bem├╝ht, Polarisierungen zu ├╝berwinden und gemeinsam mit dem Management der Wiener Linien und der Personalvertretung eine L├Âsung zu finden. Dies sei den Wiener Sozialisten nicht leicht gefallen, aber letztlich habe man sich daf├╝r entschieden, auch am Vormittag des 1. Mai den Kunden die Dienstleistung der Wiener Linien zur Verf├╝gung zu stellen." (Zitat Ende)

Wie zu erwarten war, betrachten mehrere Gruppierungen und Parteien diese Entscheidung als gerade und nur von ihnen erzieltes Ergebnis.

Wegen der Maiaufm├Ąrsche kann es zeitweise zu kurzen Linienunterbrechungen und somit zu unregelm├Ą├čigen Intervallen kommen. Weiters verkehren die Ringlinien wie folgt:

Wir hoffen nat├╝rlich, dass die Fahrzeuge, der langen Tradition folgend, auch heuer wieder geschm├╝ckt werden!