Type c2 (1954-2001)

Aus Straßenbahnjournal-Wiki
Version vom 8. September 2017, 11:01 Uhr von Luki32 (Diskussion | Beiträge) (Link)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
c2 1067 auf der Linie 25 in der Endstelle Leopoldau (5. September 1995)
Innenansicht des c2 1001 mit versetzten Einzelsitzen auf der Linie 25 (18. Februar 1997)

Allgemeines

Wagennummern

  • 1001-1090

Baujahr

  • 1001-1005 (Baujahr 1954)
  • 1006-1031 (Baujahr 1955)
  • 1032-1063 (Baujahr 1956)
  • 1064-1070 (Baujahr 1957)
  • 1071-1090 (Baujahr 1959)

Lieferfirma

  • 1001-1090 Lohner-Werke

Technische Daten

  • LüP: 14688 mm
  • Kastenbreite 2200 mm
  • Drehgestellmittenabstand 6000 mm
  • Radstand im Drehgestell: 1800 mm
  • Gewicht: 11,85 t
  • Platzangebot: 24 Sitzplätze, 59 Stehplätze; schaffnerlos 32 Sitzplätze, 43 Stehplätze
  • Fußbodenhöhe über SOK: 904 mm
  • Stufenhöhe: 400 mm, 244 mm, 260 mm

Geschichte

Da in der ersten Hälfte der Fünfziger Jahre auch nach einer gewissen Konsolidierung auf dem Wagenparksektor immer noch ein empfindlicher Mangel an Beiwägen bestand – so mussten einzelne Linien aus diesem Grund zeitweilig mit Solo-Triebwägen betrieben werden – und überdies das vorhandene Wagenmaterial ziemlich überaltert war, stammten doch etliche Wägen noch von der Pferdebahn und der Dampftramway, entschloss man sich neben der Beschaffung von Großraumzügen C1 + c1, die aus finanziellen Gründen nicht in dem Umfang wie erforderlich erfolgen konnte, eine größere Zahl moderner Beiwagen zu beschaffen. Die Wahl fiel auf einen Vierachser, ebenso wie der c1 nach einer Konstruktion der DÜWAG, der von den Lohner-Werken in der Zeit von 1954-1959 in 90 Exemplaren geliefert wurde. Da für die Wagen vorerst keine modernen Triebwagen zur Verfügung standen, die Wägen aber über einen Umformer zur Erzeugung der benötigten Kleinspannung zur Speisung der 24-V-Batterie verfügten, konnten sie nur an mit Elin-Dosen ausgerüstete Altbautriebwägen gekuppelt werden. Die als Reihe c2 bezeichneten Beiwagen verfügten über eine Türanordnung 1-2-3 von vorne nach hinten, wobei die hintersten Türen ausschließlich zum Einsteigen, die beiden vorderen zum Aussteigen gedacht waren. Der Schaffner hatte neben dem dreiflügeligen Einstieg seinen festen Sitzplatz, von dem aus er die Fahrscheinbehandlung und die Steuerung aller Türen sowie die Abfertigung mittels einer elektrischen Einschlagglocke, die außen am Dach im Bug des Wagens angebracht war, vornahm. Im Wageninneren erklang zur Kontrolle ein Dosenwecker. Die Wagen verfügten über zwei Bremslichter, die links und rechts im Heck angeordnet waren und über einen Pendelschalter, der auf Verzögerung reagierte, eingeschaltet wurden. Der erste Einsatz der c2-Beiwägen erfolgte am 13. März 1955 hinter M-Triebwagen auf der Linie O. Als zweite Linie erhielt der 6er am 23. Jänner 1956 c2-Beiwagen, die dort aber vorerst hinter K- und L1-Triebwagen unterwegs waren. Bis 1958 wurden die bis dahin gelieferten 70 c2 mehr und mehr hinter den dazupassenden T2 und L3 eingesetzt und nur noch verhältnismäßig wenige hinter offenen Triebwägen, da den 70 Beiwagen mit Ende 1958 66 Einrichtungstriebwagen gegenüberstanden. 1959 kamen dann allerdings noch 20 c2 dazu, wogegen bis 1960 nur noch 13 L3 geliefert wurden.

Der Umbau für den schaffnerlosen Betrieb wurde 1970 mit dem Wagen 1010 als Versuch zur Vorführung bei der Behörde begonnen. Die Einrichtung entsprach im wesentlichen den c3, jedoch entfiel der Schaffnerplatz, an dessen Stelle zwei Doppelsitze eingebaut wurden. Während des von 1971 bis 1974 laufenden Umbaus aller c2 flossen verschiedene Änderungen wie Aufgabe des Fließverkehrs, Anbringung von Türtastern bei allen Türen innen und außen sowie Entfall der durch die Raco-Federspeicherbremse ohnehin überflüssigen Handbremse in die Adaptierungen ein. Gleichzeitig erfolgte auch ein Tausch der gewellten Scheibenräder auf gummigefederte Einringräder System Bochumer Verein und die Bremsschaltung wurde geändert. Die Dachglocke wurde dabei ebenfalls ausgebaut und der Sockel mit der von den c3 bekannten kreisrunden bombierten Blechplatte verschlossen, hingegen behielten sie vorerst wegen der Probleme beim Betrieb hinter Geamatic-Triebwagen ihre Umformer. Ab 1973, nach Lösung des Geamatic-Problems, wurde aber dann generell mit dem Ausbau der Umformer begonnen. Später wurden auch bei vielen c2 die Türen durch glasfaserverstärkte mit tiefgezogenem Fenster und breiter Fingerschutzleiste ersetzt. Im Laufe der Zeit wurde bei drei Wägen, und zwar bei 1003, 1072 und 1077, im Zuge einer Unfallreparatur der hinterste Türflügel durch eine vorgezogene Heckverkleidung ersetzt. 1985 wurde der Wagen 1034 in einen Garderobewagen umgebaut und mit der Bezeichnung cg 7161 der Messpartie zugeteilt. Einem ganz besonderen Zweck dienten die Bugteile der kassierten c2 1053 und 1054, die als Bug- und Heckteil des Niederflurversuchsträgers dienten. Die letzten drei Wägen wurden 2001 skartiert.

Statistik

Nummer Firma Instandnahme Schaffnerlos1) GFK Tür
neu2)
Licht-
schranke3)
Heckumbau Zierleiste
entfernt4)
Schaffnerlos-
Transparent
entfernt5)
Neues
Wappen
Hand-
bremse
Ausbau
Ausgemustert Anmerkung
1001 Lo 14 12 1954 02 03 1971 24 04 1981 24 04 1981 30 01 1970 24 04 1981 24 04 1981 24 04 1981 30 04 1999 Museum
1002 Lo 20 12 1954 16 03 1971 22 06 1983 22 06 1983 05 05 1969 07 10 1981 22 06 1983 22 06 1983 26 11 1999
1003 Lo 23 12 1954 16 03 1971 26 04 1983 26 04 1983 26 04 1983 09 05 1969 04 08 1980 04 08 1980 04 08 1980 30 04 1999
1004 Lo 29 12 1954 30 03 1971 06 10 1981 06 10 1981 03 06 1969 31 10 1980 06 10 1981 06 10 1981 30 04 1999
1005 Lo 31 12 1954 30 03 1971 02 01 1984 02 01 1984 18 09 1969 31 10 1980 02 01 1984 02 01 1984 16 12 2000
1006 Lo 17 01 1955 14 04 1971 12 10 1983 12 10 1983 01 08 1969 12 09 1980 12 10 1983 12 10 1983 25 02 2000
1007 Lo 20 01 1955 14 04 1971 26 03 1984 26 03 1984 29 08 1969 24 09 1980 26 03 1984 26 03 1984 25 02 2000
1008 Lo 24 01 1955 28 04 1971 20 05 1988 20 05 1988 18 09 1969 28 01 1980 28 01 1980 28 01 1980 30 04 1999
1009 Lo 27 01 1955 30 04 1971 21 09 1983 21 09 1983 03 10 1969 09 11 1976 21 09 1983 21 09 1983 25 02 2000
1010 Lo 08 02 1955 15 07 1970 15 07 1985 15 07 1985 24 07 1970 11 12 1978 28 09 1983 15 07 1985 16 12 2000
1011 Lo 11 02 1955 11 05 1971 19 11 1982 19 11 1982 29 10 1969 03 12 1980 19 11 1982 19 11 1982 30 06 1998
1012 Lo 03 03 1955 27 05 1971 18 10 1982 18 10 1982 26 11 1969 18 10 1982 18 10 1982 18 10 1982 25 02 2000
1013 Lo 02 03 1955 27 05 1971 19 07 1983 19 07 1983 16 01 1970 02 02 1977 19 07 1983 19 07 1983 25 02 2000
1014 Lo 25 03 1955 11 06 1971 30 09 1983 30 09 1983 03 12 1969 12 11 1980 30 09 1983 30 09 1983 26 11 1999
1015 Lo 24 03 1955 11 06 1971 15 12 1969 09 11 1976 16 04 1980 16 04 1980 20 03 1989
1016 Lo 01 04 1955 25 06 1971 27 08 1984 27 08 1984 21 01 1970 27 08 1984 27 08 1984 27 08 1984 16 12 2000
1017 Lo 04 04 1955 25 06 1971 19 03 1985 19 03 1985 31 03 1969 10 03 1977 19 03 1985 04 07 1979 16 12 2000
1018 Lo 12 04 1955 08 07 1971 23 10 1987 23 10 1987 28 01 1970 28 10 1980 28 10 1980 28 10 1980 30 06 1998
1019 Lo 28 04 1955 08 07 1971 08 04 1969 27 08 1980 27 08 1980 27 08 1980 29 04 1988
1020 Lo 02 05 1955 22 07 1971 02 04 1985 02 04 1985 18 11 1971 27 06 1977 31 10 1983 02 04 1985 30 06 1998
1021 Lo 09 05 1955 22 07 1971 22 02 1985 22 02 1985 03 04 1970 12 02 1985 12 02 1985 27 03 1980 16 12 2000
1022 Lo 06 05 1955 03 09 1971 18 06 1984 18 06 1984 21 05 1970 21 05 1977 18 06 1984 18 06 1984 16 12 2000
1023 Lo 12 05 1955 03 09 1971 28 09 1984 28 09 1984 15 12 1971 28 09 1984 28 09 1984 28 09 1984 16 12 2000
1024 Lo 23 05 1955 23 09 1971 09 01 1984 09 01 1984 22 10 1969 05 01 1977 09 01 1984 09 01 1984 25 02 2000
1025 Lo 27 05 1955 23 09 1971 27 06 1984 27 06 1984 27 01 1970 08 03 1977 27 06 1984 27 06 1984 16 12 2000
1026 Lo 25 11 1955 05 10 1971 02 08 1984 02 08 1984 17 04 1970 12 04 1977 02 08 1984 02 08 1984 16 12 2000
1027 Lo 01 12 1955 05 10 1971 11 02 1985 11 02 1985 13 05 1970 20 04 1977 11 02 1985 11 02 1985 16 12 2000
1028 Lo 07 12 1955 14 10 1971 29 12 1970 07 08 1984 07 08 1984 07 08 1984 16 12 2000
1029 Lo 13 12 1955 19 08 1971 13 03 1985 13 03 1985 31 05 1972 16 06 1978 13 03 1985 13 03 1985 30 06 1998
1030 Lo 19 12 1955 17 08 1971 30 04 1985 30 04 1985 11 07 1972 18 07 1978 30 04 1985 30 04 1985 16 12 2000
Nummer Firma Instandnahme Schaffnerlos1) GFK Tür
neu2)
Licht-
schranke3)
Heckumbau Zierleiste
entfernt4)
Schaffnerlos-
Transparent
entfernt5)
Neues
Wappen
Hand-
bremse
Ausbau
Ausgemustert Anmerkung
1031 Lo 23 12 1955 09 09 1971 22 06 1972 25 04 1978 06 1986 06 07 1987
1032 Lo 30 12 1955 13 09 1971 03 08 1972 27 07 1978 06 1986 06 07 1987
1033 Lo 10 01 1956 21 09 1971 10 11 1972 08 09 1978 06 1986 01 10 1987
1034 Lo 13 01 1956 23 09 1971 01 04 1971 mit Ausm. 01 03 1985 umbezeichnet in cg 7161
1035 Lo 18 01 1956 12 10 1971 02 03 1972 21 09 1978 06 1986 01 10 1987
1036 Lo 24 01 1956 14 10 1971 22 02 1972 10 02 1978 06 1986 31 03 1987
1037 Lo 30 01 1956 03 11 1971 31 08 1972 16 02 1978 30 11 1985
1038 Lo 03 02 1956 05 11 1971 14 01 1985 14 01 1985 17 10 1972 26 01 1978 09 01 1985 09 01 1985 16 12 2000
1039 Lo 09 02 1956 25 01 1972 11 01 1973 03 04 1978 03 04 1978 31 03 1987
1040 Lo 15 02 1956 25 01 1972 22 02 1973 30 11 1978 06 1986 24 12 1987
1041 Lo 21 02 1956 01 02 1972 06 03 1973 07 12 1978 24 12 1987
1042 Lo 28 02 1956 01 02 1972 22 05 1973 09 01 1979 29 04 1988
1043 Lo 05 03 1956 22 02 1972 25 07 1973 23 02 1979 23 02 1979 31 03 1987
1044 Lo 09 03 1956 22 02 1972 03 10 1973 27 03 1979 02 10 1980 29 04 1988
1045 Lo 15 03 1956 06 03 1972 26 06 1974 07 05 1979 18 07 1979 05 08 1988
1046 Lo 22 03 1956 06 03 1972 16 05 1975 02 10 1980 02 10 1980 02 10 1980 22 12 1989
1047 Lo 28 03 1956 27 03 1972 08 05 1973 01 02 1979 29 04 1988
1048 Lo 04 04 1956 27 03 1972 31 01 1974 23 05 1979 23 05 1979 05 08 1988
1049 Lo 10 04 1956 09 06 1972 01 03 1974 18 07 1979 18 07 1979 18 07 1979 15 07 1986
1050 Lo 16 04 1956 09 06 1972 04 03 1975 29 08 1980 29 08 1980 01 09 1989
1051 Lo 18 10 1956 30 06 1972 29 06 1970 28 02 1978 31 03 1987
1052 Lo 23 10 1956 30 06 1972 05 03 1974 24 07 1979 24 07 1979 05 08 1988
1053 Lo 30 10 1956 31 08 1972 06 11 1975 27 10 1981 27 10 1981 27 10 1981 10 12 1990 Bugteil für ULF-Versuchsträger
1054 Lo 06 11 1956 31 08 1972 26 11 1975 08 05 1980 07 09 1981 07 09 1981 10 12 1990 Bugteil für ULF-Versuchsträger
1055 Lo 12 11 1956 07 12 1972 16 05 1974 14 11 1979 14 11 1979 22 12 1989
1056 Lo 16 11 1956 05 12 1972 30 11 1973 30 05 1979 30 05 1979 05 08 1988
1057 Lo 21 11 1956 14 12 1972 06 10 1981 06 10 1981 29 03 1972 17 10 1980 06 10 1981 06 10 1981 30 04 1999
1058 Lo 26 11 1956 21 12 1972 28 01 1976 18 11 1980 16 06 1982 16 06 1982 13 09 1991
1059 Lo 30 11 1956 29 12 1972 27 03 1974 31 07 1979 31 07 1979 29 04 1988
1060 Lo 05 12 1956 29 12 1972 15 05 1974 07 11 1979 07 11 1979 22 12 1989
Nummer Firma Instandnahme Schaffnerlos1) GFK Tür
neu2)
Licht-
schranke3)
Heckumbau Zierleiste
entfernt4)
Schaffnerlos-
Transparent
entfernt5)
Neues
Wappen
Hand-
bremse
Ausbau
Ausgemustert Anmerkung
1061 Lo 11 12 1956 29 12 1972 04 11 1975 10 08 1981 10 08 1981 10 08 1981 30 07 1990
1062 Lo 17 12 1956 29 12 1972 18 02 1975 28 05 1980 28 05 1980 28 05 1980 10 06 1989
1063 Lo 21 12 1956 05 02 1973 15 11 1974 30 04 1980 30 04 1980 30 04 1980 30 04 1990
1064 Lo 07 01 1957 06 02 1973 12 05 1976 02 10 1980 21 12 1982 21 12 1982 30 12 1991
1065 Lo 23 01 1957 04 06 1973 12 12 1979 23 08 1976 17 12 1979 04 06 1973 22 12 1989
1066 Lo 25 01 1957 04 06 1973 24 11 1982 24 11 1982 03 05 1976 28 11 1980 24 11 1982 04 06 1973 26 11 1999
1067 Lo 30 01 1957 26 06 1973 09 08 1988 09 08 1988 31 12 1974 28 02 1978 19 04 1985 26 06 1973 30 06 1998
1068 Lo 06 02 1957 26 06 1973 06 10 1975 23 10 1978 26 06 1973 15 07 1986
1069 Lo 11 02 1957 23 07 1973 26 09 1975 19 11 1980 19 11 1980 23 07 1973 22 12 1989
1070 Lo 15 02 1957 23 07 1973 10 07 1975 31 07 1979 23 07 1973 05 08 1988
1071 Lo 14 04 1959 11 09 1973 14 03 1983 14 03 1983 01 10 1976 24 11 1980 14 03 1983 11 09 1973 26 06 2000
1072 Lo 16 04 1959 11 09 1973 30 09 1982 30 09 1982 30 09 1982 05 11 1976 30 09 1982 30 09 1982 11 09 1973 25 02 2000
1073 Lo 21 04 1959 29 10 1973 29 03 1983 29 03 1983 27 12 1976 29 09 1983 29 09 1983 29 10 1973 26 11 1999
1074 Lo 28 04 1959 29 10 1973 23 07 1982 23 07 1982 23 07 1982 23 07 1982 23 07 1982 29 10 1973 25 02 2000
1075 Lo 04 04 1959 09 11 1973 26 01 1984 26 01 1984 26 01 1984 15 10 1976 26 01 1984 09 11 1973 26 06 2000
1076 Lo 08 05 1959 09 11 1973 08 02 1983 08 02 1983 08 02 1983 08 02 1983 08 02 1983 09 11 1973 26 11 1999
1077 Lo 13 05 1959 21 11 1973 01 06 1983 01 06 1983 01 06 1983 01 06 1983 01 06 1983 01 06 1983 21 11 1973 26 06 2000
1078 Lo 21 05 1959 21 11 1973 20 03 1980 20 03 1980 20 03 1980 21 11 1973 20 03 1989
1079 Lo 27 05 1959 04 12 1973 28 09 1982 28 09 1982 30 06 1976 08 09 1982 08 09 1982 04 12 1973 25 02 2000
1080 Lo 03 06 1959 04 12 1973 25 06 1982 25 06 1982 25 06 1982 16 10 1979 25 06 1982 04 12 1973 26 11 1999
1081 Lo 08 06 1959 17 12 1973 11 01 1985 11 01 1985 01 03 1978 01 03 1978 11 01 1985 17 12 1973 16 12 2000
1082 Lo 11 06 1959 17 12 1973 26 02 1987 26 02 1987 08 03 1966 10 11 1978 10 11 1978 17 12 1973 30 06 1998
1083 Lo 18 06 1959 15 01 1974 16 12 1983 16 12 1983 22 03 1966 10 11 1977 16 12 1985 15 01 1974 16 06 2001
1084 Lo 22 06 1959 15 01 1974 03 02 1986 03 02 1986 06 04 1966 12 12 1977 03 02 1986 15 01 1974 30 06 1998
1085 Lo 24 06 1959 29 01 1974 10 06 1985 10 06 1985 20 12 1977 20 12 1977 10 06 1985 29 01 1974 16 06 2001
1086 Lo 30 06 1959 29 01 1974 21 04 1966 17 10 1978 29 01 1974 15 12 1986
1087 Lo 03 07 1959 12 02 1974 18 03 1987 18 03 1987 16 05 1966 28 12 1977 18 03 1986 12 02 1974 30 06 1998
1088 Lo 08 07 1959 12 02 1974 07 07 1983 07 07 1983 29 03 1977 27 03 1977 07 07 1983 12 02 1974 26 06 2000
1089 Lo 14 07 1959 26 02 1974 11 08 1983 11 08 1983 11 08 1983 11 08 1983 11 08 1983 26 02 1974 26 06 2000
1090 Lo 27 07 1959 26 02 1974 20 11 1985 20 11 1985 01 06 1966 16 06 1978 20 11 1985 26 02 1974 16 06 2001

1) beim Schaffnerlosumbau wurde auch der Schaffnersitz entfernt
2) neue GFK Türen mit tiefergezogenen Fenstern und breiten Türfühlerkanten, keine Zulaufunterbrechung
3) Lichtschranken statt beweglichen Trittstufen
4) Entfall der mittleren Zierleiste
5) Entfall der Schaffnerlos Leuchttransparente


Türen:

GFK neu = Türen mit tiefgezogenen Glasscheiben und breiten Gummikanten, keine Zulaufunterbrechung
GFK alt = Türen mit Glasscheiben auf Fensterhöhe und schmalen Gummikanten, Tür 1 mit Glasscheiben unten, Zulaufunterbrechung
GFK bedeutet glasfaserverstärkte Kunstofftüre

Erhaltene Fahrzeuge

  • 1001 Ausstellungsfahrzeug WL


zurück zu: Historische Personenfahrzeuge