Type SS1 (1954-1984)

Aus Straßenbahnjournal-Wiki
Version vom 8. September 2017, 10:50 Uhr von Luki32 (Diskussion | Beiträge) (Link)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
SS1 6053 im Bahnhof Favoriten.

Allgemeines

  • Schienenschleifwagen
  • Einsatz: Straßenbahn

Wagennummer

  • 6053

Baujahr

  • 6053 (Baujahr 1954)

Lieferfirma

  • 6053 Gräf & Stift

Technische Daten

Typenskizze der Type SS1
  • LüP: 8550 mm
  • Kastenbreite 2100 mm
  • Radstand: 2200 mm
  • Gewicht: 14000 kg
  • Leistung: 2 x 38 kW (D 78w), 2 x 50,4 kW (US 521), 2 x 40,5 kW (D 612)

Geschichte

1954 wurde von den WVB ein neuer Schienenschleifwagen beschafft. Auf einem von der Waggonfabrik Schörling, Hannover gelieferten Untergestell mit Schleifeinrichtung baute die Fa. Gräf & Stift einen geschlossenen Stahlkasten in Zweirichtungsbauweise auf. Die Stirnwand war im Bereich des Fensters um ca. 75° geneigt und über dem Fenster befand sich ein beleuchtetes Zielschild mit der Aufschrift "Schleifwagen". Die elektrische Ausrüstung umfasste zwei Motoren der Type D 78w und Vielstufennockenfahrschalter der Type OR8. Die Stromabnahme von der Fahrleitung erfolgte mittels eines Scherenstromabnehmers der Type SS 46. Der Wagen bekam die Typenbezeichnung SS1 und die Nummer 6053. 1962 erhielt er Motoren der Type US 521. Im Zuge einer Hauptausbesserung, die sich von 1977 bis 1979 erstreckte, wurden Motoren der Type D 612 eingebaut und die Fahrschalter gegen solche der Type NFBGw7 getauscht. Im Zuge dieser HU wurden die an diesem Wagen wohl niemals verwendeten ELIN-Kupplungsdosen ausgebaut.

Bei der Befundung für seine nächste Hauptuntersuchung 1984 stellten sich schwere Schäden im Dachbereich heraus, die nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten behebbar gewesen wären, sodass man sich zur Kassierung des Wagens entschloss.


Statistik

Nummer Firma Instandnahme Ausgemustert Anmerkung
6053 GS 01 12 1954 07 12 1984


zurück zu: Historische Arbeitsfahrzeuge