Type E (1959-2007)

Aus Straßenbahnjournal-Wiki
Version vom 8. September 2017, 08:40 Uhr von Luki32 (Diskussion | Beiträge) (Link)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
E Nr. 4601 Linie 44 in der Güpferlingstraße
E Nr. 4442 auf der Linie 62 in der Wolkersbergenstraße in Lainz
Blueprint der Wagentype E

Allgemeines

Wagennummern

  • 4401-4459
  • 4601-4630

Baujahr

  • 4401-4402 (Baujahr 1959)
  • 4402(II)-4416 (Baujahr 1961)
  • 4417-4431 (Baujahr 1962)
  • 4432-4439 (Baujahr 1963)
  • 4440(II)-4448 (Baujahr 1964)
  • 4449-4453 (Baujahr 1965)
  • 4454-4458 (Baujahr 1966)
  • 4601-4604 (Baujahr 1961)
  • 4605-4630 (Baujahr 1962)

Lieferfirmen

  • 4401-4459 Lohner-Werke
  • 4601-4630 SGP-Simmering

Technische Daten

  • LüP: 20335 mm
  • Kastenbreite: 2200 mm
  • Radstand im Drehgestell: 1800 mm
  • Drehgestellmittenabstand: 6000 mm
  • Gewicht: 22500 kg
  • Leistung: 2 x 95 kW (GBw 199/21a), 2 x 110 kW (BG 75 dmff)
  • Fußbodenhöhe über SOK: 890 mm
  • Stufenhöhe: 385 mm, 275 mm, 230 mm

Geschichte

Diese Type hat noch keine Typgeschichte.
  • Am 30. Juni 1998 wurde mit dem Wagen Nr. 4403 der erste E (nach einem Unfall) ausgemustert.
  • Am 15. Februar 2001 wurde der ehemalige Wagen 4459 unter der neuen Typenbezeichnung EW als Werbewagen Nr. 6600 in Betrieb genommen.
  • Am 11. Juli 2002 wurde mit dem Wagen Nr. 4405 der letzte E von Favoriten nach Speising abgegeben. Damit befanden sich zum damaligen Zeitpunkt alle 23 noch vorhandenen Wagen in Speising, wo sie bis zu ihrer Ausmusterung ausschließlich auf der Linie 62 zum Einsatz kommen sollten. Es folgten jedoch immer wieder (bei Fahrzeugmangel) kurzfristige Einsätze in der morgendlichen HVZ auf der Linie 60.
  • Am 15. Jänner 2007 kam es zum völlig überraschenden Rückkehr eines E auf der Linie 9. Seit diesem Tag kam es wieder zu regelmäßigen Einsätzen auf den Linien 9 und 10.
  • 25. Oktober 2007: Planmäßig letzter Betriebstag der Type E im Fahrgastbetrieb. Nach der Morgen-HVZ zogen die vier auf der Linie 62 unterwegs gewesenen noch betriebsfähigen E (4422, 4423, 4432 und 4441) endgültig in den Bahnhof Speising ein. Letzter Einzieher war Triebwagen 4422 und somit war dieser der letzte im Personenverkehr verwendete E. Am Nachmittag des gleichen Tages absolvierte zwar der Museums-E 4401 noch eine Runde auf der Linie 62, was aber für den letzten Planeinsatz und die Wagengeschichte der Type E völlig irrelevant ist, da es sich dabei um kein im Personenwagenstand der Wiener Linien befindliches Fahrzeug handelt.

Statistik

Nummer Firma Instandnahme Einmann-
betrieb1)
Ausgemustert Anmerkung
4401 Lo 06 07 1959 30 10 1978 24 12 2003 Museum
4402 Lo 25 11 1959 21 01 1960 umnummeriert in 4440
4402(II) Lo 06 02 1961 19 04 1984 29 10 2007 Sarajevo
4403 Lo 02 03 1961 17 05 1984 30 06 1998
4404 Lo 14 03 1961 06 06 1984 16 12 2000
4405 Lo 30 03 1961 27 05 1982 24 12 2003
4406 Lo 21 04 1961 19 12 1978 15 05 2002
4407 Lo 19 05 1961 25 04 1978 16 12 2000
4408 Lo 08 06 1961 29 05 1978 15 05 2002
4409 Lo 23 06 1961 11 07 1978 16 06 2001
4410 Lo 10 07 1961 18 09 1978 16 06 2001
4411 Lo 17 08 1961 17 03 1977 15 05 2002
4412 Lo 07 09 1961 28 03 1977 26 06 2000
4413 Lo 26 09 1961 04 07 1977 15 05 2002
4414 Lo 12 10 1961 12 04 1977 15 05 2002
4415 Lo 06 11 1961 25 04 1977 15 05 2002
4416 Lo 04 12 1961 23 05 1977 15 05 2002
4417 Lo 15 01 1962 14 07 1977 16 12 2000
4418 Lo 12 02 1962 06 06 1977 16 12 2000
4419 Lo 19 03 1962 16 12 1976 16 06 2001 Sarajevo
4420 Lo 16 04 1962 20 06 1977 26 06 2000
4421 Lo 15 05 1962 28 06 1984 25 01 2005
4422 Lo 05 06 1962 12 07 1984 29 10 2007 Sarajevo
4423 Lo 22 06 1962 24 11 1983 29 10 2007 Sarajevo
4424 Lo 06 07 1962 29 08 1984 29 10 2007 Sarajevo
4425 Lo 10 08 1962 09 09 1982 06 03 2006 Sarajevo
4426 Lo 04 09 1962 22 11 1982 22 11 2002
4427 Lo 27 09 1962 27 10 1982 16 12 2004 Sarajevo
4428 Lo 16 10 1962 07 10 1982 16 12 2004 Sarajevo
4429 Lo 05 11 1962 30 06 1982 05 03 2004
4430 Lo 28 11 1962 23 09 1982 13 05 2003
Nummer Firma Instandnahme Einmann-
betrieb1)
Ausgemustert Anmerkung
4431 Lo 21 12 1962 13 07 1982 16 12 2004 Sarajevo
4432 Lo 30 01 1963 20 12 1982 29 10 2007 Sarajevo
4433 Lo 26 02 1963 30 08 1982 11 07 2005 Sarajevo
4434 Lo 31 05 1963 11 11 1983 29 10 2007 Sarajevo
4435 Lo 15 07 1963 09 12 1982 16 12 2004 Sarajevo
4436 Lo 24 04 1963 25 04 1983 25 03 2004
4437 Lo 07 08 1963 10 03 1975 15 05 2002
4438 Lo 21 10 1963 08 11 1982 24 12 2003 Sarajevo
4439 Lo 04 12 1963 11 10 1983 29 10 2007
4440 21 01 1960 01 09 1964 ex 4402; umnummeriert in 4600
4440(II) 01 09 1964 14 12 1983 29 10 2007 ex 4471; Sarajevo
4441(II) Lo 31 08 1964 31 10 1983 29 10 2007 Sarajevo
4442(II) Lo 14 09 1964 07 10 1975 15 05 2002
4443(II) Lo 30 09 1964 25 08 1975 25 02 2000
4444(II) Lo 26 10 1964 03 07 1975 16 06 2001
4445(II) Lo 12 11 1964 26 05 1975 30 04 1999
4446(II) Lo 23 11 1964 21 04 1975 16 12 2000
4447(II) Lo 04 12 1964 10 02 1975 25 02 2000
4448(II) Lo 30 12 1964 27 11 1974 15 05 2002
4449(II) Lo 16 02 1965 06 11 1974 15 05 2002
4450(II) Lo 16 11 1965 23 10 1974 25 02 2000
4451(II) Lo 26 11 1965 09 10 1974 26 11 1999
4452(II) Lo 10 12 1965 23 09 1974 15 05 2002
4453(II) Lo 30 12 1965 13 09 1974 26 11 1999
4454(II) Lo 19 01 1966 30 08 1974 30 04 1999
4455(II) Lo 04 02 1966 02 07 1974 30 04 1999
4456(II) Lo 24 02 1966 12 06 1974 30 04 1999
4457(II) Lo 15 03 1966 24 04 1974 16 06 2001
4458(II) Lo 04 04 1966 25 03 1974 26 06 2000
4459(II) 20 11 1971 05 04 1972 15 02 2001 ex 4600; umbezeichnet in EW 6600
4471 Lo 15 07 1964 01 09 1964 umnummeriert in 4440(II)
Nummer Firma Instandnahme Einmann-
betrieb1)
Ausgemustert Anmerkung
4441 Si 06 07 1961 01 09 1964 umnummeriert in 4601
4442 Si 10 10 1961 01 09 1964 umnummeriert in 4602
4443 Si 28 11 1961 01 09 1964 umnummeriert in 4603
4444 Si 15 12 1961 01 09 1964 umnummeriert in 4604
4445 Si 11 01 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4605
4446 Si 24 01 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4606
4447 Si 30 01 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4607
4448 Si 07 02 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4608
4449 Si 15 02 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4609
4450 Si 21 02 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4610
4451 Si 28 02 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4611
4452 Si 09 03 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4612
4453 Si 15 03 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4613
4454 Si 22 03 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4614
4455 Si 30 03 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4615
4456 Si 09 04 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4616
4457 Si 18 04 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4617
4458 Si 30 04 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4618
4459 Si 18 05 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4619
4460 Si 25 05 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4620
4461 Si 01 06 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4621
4462 Si 20 06 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4622
4463 Si 29 06 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4623
4464 Si 12 07 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4624
4465 Si 18 07 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4625
4466 Si 30 07 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4626
4467 Si 06 08 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4627
4468 Si 28 08 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4628
4469 Si 10 09 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4629
4470 Si 02 10 1962 01 09 1964 umnummeriert in 4630
Nummer Firma Instandnahme Einmann-
betrieb1)
Ausgemustert Anmerkung
4600 01 09 1964 20 11 1971 ex 4440; umnummeriert in 4459(II)
4601 01 09 1964 02 04 1974 16 06 2001 ex 4441
4602 01 09 1964 04 06 1974 16 06 2001 ex 4442
4603 01 09 1964 14 06 1974 30 04 1999 ex 4443
4604 01 09 1964 13 12 1974 16 12 2000 ex 4444
4605 01 09 1964 17 06 1974 15 05 2002 ex 4445
4606 01 09 1964 03 07 1974 30 04 1999 ex 4446
4607 01 09 1964 26 06 1974 16 06 2001 ex 4447
4608 01 09 1964 09 12 1974 25 02 2000 ex 4448
4609 01 09 1964 20 12 1974 26 11 1999 ex 4449
4610 01 09 1964 18 06 1975 15 05 2002 ex 4450
4611 01 09 1964 01 09 1975 26 06 2000 ex 4451
4612 01 09 1964 17 09 1975 30 04 1999 ex 4452
4613 01 09 1964 16 12 1975 25 02 2000 ex 4453
4614 01 09 1964 23 12 1975 25 02 2000 ex 4454
4615 01 09 1964 31 01 1975 30 04 1999 ex 4455
4616 01 09 1964 02 02 1976 25 02 2000 ex 4456
4617 01 09 1964 17 02 1976 26 11 1999 ex 4457
4618 01 09 1964 13 12 1976 26 11 1999 ex 4458
4619 01 09 1964 15 12 1976 25 02 2000 ex 4459
4620 01 09 1964 19 02 1975 30 04 1999 ex 4460
4621 01 09 1964 17 08 1976 15 02 2002 ex 4461
4622 01 09 1964 07 12 1976 16 12 2000 ex 4462
4623 01 09 1964 17 12 1976 26 06 2000 ex 4463
4624 01 09 1964 18 12 1976 30 04 1999 ex 4464
4625 01 09 1964 22 12 1976 16 12 2000 ex 4465
4626 01 09 1964 05 08 1976 16 06 2001 ex 4466; Rotterdam
4627 01 09 1964 25 08 1976 16 12 2000 ex 4467
4628 01 09 1964 28 12 1976 30 04 1999 ex 4468
4629 01 09 1964 09 09 1976 16 06 2001 ex 4469; Rotterdam
4630 01 09 1964 11 12 1976 25 02 2000 ex 4470

1) gleichzeitig Ausrüstung für schaffnerlosen c3 und Entfernung des Schaffnersitzes

Ausstattung

Weitere, aus der Tabelle nicht ersichtliche Ausstattungunterschiede:

Die Fahrzeuge 4601 bis 4630 verfügten über helle Innenverkleidung, die anderen haben dunkle. Außerdem begann bei den 46xx-Wagen (geliefert von SGP, die 44xx stammen von Lohner) die Innenbeleuchtung erst hinter der Tür 1. Bei 4401 bis 4439 (ausgenommen 4429, vermutlich nach Unfallschaden geändert) befindet sich der Rückfahrscheinwerfer in der Mitte, die Schlussleuchte seitlich.

Einige E erhielten Röhrenbeleuchtung in den Zielschildkästen, da sie für den Einsatz mit Brose-Rollbandapparaten vorgesehen waren. Sicher ist, dass 4419, 4618, 4619, 4622, 4623, 4624, 4625, 4628 und 4630, alles Wagen des Umbaujahres 1976, komplette Brose-Ausrüstung hatten. Bei den Wagen der Umbaujahre 1977 und 1978 (4407, 4408, 4409 und 4410) war der Einbau der Brose-Filmbandautomaten nur vorbereitet und daher dürften diese keine Brosekästen gehabt haben. Jedenfalls wurden ab Jahresmitte 1978 alle vorbereiteten oder tatsächlich mit Brose ausgerüsteten Triebwagen der Reihe E mit normalen Zielschild- und Seitentafelhalterungen ausgerüstet.

E 4419 erhielt vom 28. Februar bis 7. März 1977 probeweise die ersten beiden Brose-Filmband-Dachsignale für die zukünftige Type E2, kam aber damit nicht in den Fahrgasteinsatz. Die beiden Prototypen wurden dann am E1 4851 montiert.

Die Lohner- und die SGP-Wagen hatten unterschiedlich ausgeführte DÜWAG-Spitze. Der Spitz der Lohner-Wagen (4401-4449) wies größere Radien auf als der SGP-Spitz. Die Lohner-Wagen 4450-4458 wurden bereits in der neuen Lackierung ohne DÜWAG-Spitz geliefert.

Zu den Fahrschaltern:

4401-4430: Fahrschalter NF 56.2 H (Kiepe). 20 Fahrstufen, 19. widerstandslose Parallelstufe, 20. Shuntstufe, alle händisch geschaltet.

4431-4435 und 4437-4439: Fahrschalter NF 56.2 SS (Kiepe). 21 Fahrstufen, 19. widerstandslose Parallelstufe, 20. und 21. Shuntstufen, alle händisch geschaltet.

4440-4458: Fahrschalter NF 56.2 H (Kiepe). 21 Fahrstufen, 19. widerstandslose Parallelstufe, 20. und 21. Shuntstufen, alle händisch geschaltet.

4436: Fahrschalter FbF 376 F (AEG) mit 20 Fahrstufen. Der Wagen wurde mit diesem Fahrschalter und hydraulischer GEAMATIC geliefert - der Sollwertgeber trug die Typenbezeichnung GNW 69 - und war so auch auf der Linie 10 im Einsatz. Im September 1965 wurde die GEAMATIC ausgebaut, da sie für den C3 160 benötigt wurde, der Fahrschalter aber belassen und der Wagen wieder in OTG stationiert und auf der Linie 10 eingesetzt. Erst im Jänner 1969 erhielt er den Kiepe-Fahrschalter NF 56.2 H.

4601-4630: Fahrschalter NF 56.2 SS (manchmal auch als 56.2 HSS bezeichnet; Kiepe). 22 Fahrstufen, 19. widerstandslose Parallelstufe, 20. und 21. Shuntstufen, händisch geschaltet, 22. Shuntstufe geschaltet über Zeitrelais.

4600 (der spätere 4459) hatte zwar anderen Fahrschalter (K 7782/5; Siemens), aber ebenfalls 22 Fahrstufen, 19. widerstandslose Parallelstufe, 20. und 21. Shuntstufen, händisch geschaltet, 22. Shuntstufe geschaltet über Zeitrelais.

Beim Umbau auf Geamatic wurden die Fahrschalter der E vereinheitlicht, sodass sie alle über 22 Fahrstufen, 19. widerstandslose Parallelstufe, 20. und 21. Shuntstufen, händisch geschaltet, 22. Shuntstufe geschaltet über Zeitrelais, verfügten. Bei diesem Umbau wurde auch der Fahrschalter des 4600, nun 4459, auf einen der Firma Kiepe getauscht. Die Bezeichnung der Fahrschalter lautete nun einheitlich NF 56.2 M/E, unabhängig davon, was auf dem Typenschild stand.

Zu den Motoren:

Geliefert wurden die E 4401-4458 mit Motoren der Type BG 75dmff (Kiepe/Elin) und die E 4600-4630 (natürlich als 4402 und 4441-4470) mit der Type GBw 199/21a (Siemens). Die ursprünglichen Motoren der Type BG 75dmff des 4401 stammten von Garbe, Lahmeyer & Co. und wiesen eine Leistung von 100 kW auf, die für die Serienwagen bei Elin in Lizenz gefertigten Motoren gleicher Typenbezeichnung hingegen 110 kW. Vermutlich sind die Motoren im Zuge von Drehgestell- und Motorentäuschen später der Serienbauart angeglichen worden. Wegen Mangel an Tauschmotoren erhielt 4458 im Jahr 1967 und 4457 im Jahr 1971 Motoren der Type GBw 199/21a. Nach dem Ankauf von acht gebrauchten Motoren der Type BG 75dmff aus Bochum wurde der 4457 im Jahr 1980 wieder auf seine ursprüngliche Motortype zurückgebaut.

Zu den Stromabnehmern:

Einige Wagen erhielten im Zuge von Stromabnehmertäuschen auch solche der Type HS 62, da deren Einbaumaße mit denen der HS 64 ident waren (im Gegensatz zur HS 60, die andere Einbaumaße aufwies).

Zu den Türen:

GFK neu = Türen mit tiefgezogenen Glasscheiben und breiten Gummikanten, keine Zulaufunterbrechung
GFK alt = Türen mit Glasscheiben auf Fensterhöhe und schmalen Gummikanten, Tür 1 mit Glasscheiben unten, Zulaufunterbrechung
GFK bedeutet glasfaserverstärkte Kunstofftüre


Nr. Ziel-
schild-
kasten
Zielschild-
kastenbe-
leuchtung
Inter-
mass1)
Ent-
werter
Licht-
schranke12)
GFK Tür
neu13)
Heck-
umbau
HS 60 HS 64 Neues
Wappen
Zier-
leiste
entfernt8)
Schaffnerlos-
Transparent
entfernt9)
Schluss-
leuchte
An-
merkung
4401 schmal Lampen ja 30 10 1978 21 01 1987 21 01 1987 11 10 1960 07 11 1978 30 10 1978 11 10 1972 seitlich 3) 5) 6)
4402(II) schmal Lampen ja 2) 19 04 1984 19 04 1984 19 04 1984 ab Werk 22 11 1979 22 11 1979 20 08 1973 seitlich 5)
4403 schmal Lampen ja 2) 17 05 1984 17 05 1984 17 05 1984 ab Werk 30 01 1980 17 05 1984 28 12 1973 seitlich 5)
4404 schmal Lampen ja 2) 06 06 1984 06 06 1984 06 06 1984 ab Werk 05 09 1979 06 06 1984 28 02 1973 seitlich 5)
4405 schmal Lampen ja 2) 27 05 1982 27 05 1982 27 05 1982 ab Werk 27 05 1982 09 05 1973 seitlich
4406 schmal Lampen ja 19 12 1978 13 08 1986 13 08 1986 ab Werk 04 01 1979 19 12 1978 15 05 1973 seitlich
4407 schmal Röhren ja 25 04 1978 08 07 1986 08 07 1986 ab Werk 26 04 1978 25 04 1978 21 02 1973 seitlich
4408 schmal Röhren ja 29 05 1978 21 10 1986 21 10 1986 ab Werk 29 05 1978 07 12 1973 seitlich
4409 schmal Röhren ja 11 07 1978 25 11 1985 25 11 1985 ab Werk 18 07 1978 11 07 1978 19 10 1972 seitlich
4410 schmal Röhren ja 18 09 1978 02 06 1986 02 06 1986 ab Werk 18 09 1978 01 06 1973 seitlich
4411 breit Röhren ja 17 03 1977 11 12 1985 11 12 1985 ab Werk 11 12 1985 02 02 1981 25 04 1973 seitlich
4412 breit Röhren ja 28 03 1977 28 11 1985 28 11 1985 ab Werk 29 06 1978 16 07 1973 seitlich
4413 breit Röhren ja 04 07 1977 22 11 1985 22 11 1985 ab Werk 15 07 1977 19 12 1980 16 01 1973 seitlich
4414 breit Röhren ja 12 04 1977 22 02 1985 22 02 1985 ab Werk 19 04 1982 21 02 1973 seitlich
4415 breit Röhren ja 25 04 1977 07 02 1986 07 02 1986 ab Werk 19 04 1994 07 02 1986 30 11 1973 seitlich
4416 breit Röhren ja 23 05 1977 31 01 1986 31 01 1986 ab Werk 31 01 1986 06 11 1972 seitlich
4417 breit Röhren ja 14 07 1977 13 01 1986 13 01 1986 ab Werk 29 06 1978 07 12 1973 seitlich
4418 breit Röhren ja 06 06 1977 20 11 1984 20 11 1984 ab Werk 20 11 1984 10 08 1973 seitlich
4419 breit Röhren ja 16 12 1976 07 08 1985 07 08 1985 ab Werk 07 08 1985 12 08 1977 seitlich
4420 breit Röhren ja 20 06 1977 22 08 1985 22 08 1985 ab Werk 28 08 1985 17 12 1973 seitlich
4421 breit Lampen ja 2) 28 06 1984 28 06 1984 28 06 1984 ab Werk 22 08 1980 28 06 1984 24 09 1974 seitlich
4422 breit Lampen ja 2) 12 07 1984 12 07 1984 12 07 1984 ab Werk 22 08 1980 17 09 1974 seitlich
4423 breit Lampen ja 2) 24 11 1983 24 11 1983 24 11 1983 ab Werk 13 07 1980 26 06 1980 30 04 1974 seitlich
4424 breit Lampen ja 2) 29 08 1984 29 08 1984 29 08 1984 ab Werk 14 11 1979 14 11 1979 05 04 1972 seitlich
4425 breit Lampen ja 2) 09 09 1982 09 09 1982 09 09 1982 ab Werk 13 11 1990 09 09 1982 17 07 1972 seitlich
4426 breit Lampen ja 2) 22 11 1982 22 11 1982 22 11 1982 ab Werk 22 01 1991 22 07 1980 26 05 1975 seitlich
4427 breit Lampen ja 2) 27 10 1982 27 10 1982 27 10 1982 ab Werk 27 10 1982 19 11 1975 seitlich
4428 breit Lampen ja 2) 07 10 1982 07 10 1982 07 10 1982 ab Werk 14 09 1990 29 10 1978 25 07 1975 seitlich
4429 breit Lampen ja 2) 30 06 1982 30 06 1982 30 06 1982 ab Werk 30 06 1982 10 12 1975 mittig10)
4430 breit Lampen ja 2) 23 09 1982 23 09 1982 23 09 1982 ab Werk 24 03 1993 23 09 1982 22 10 1971 seitlich
Nr. Ziel-
schild-
kasten
Zielschild-
kastenbe-
leuchtung
Inter-
mass1)
Ent-
werter
Licht-
schranke12)
GFK Tür
neu13)
Heck-
umbau
HS 60 HS 64 Neues
Wappen
Zier-
leiste
entfernt8)
Schaffnerlos-
Transparent
entfernt9)
Schluss-
leuchte
An-
merkung
4431 breit Lampen ja 2) 13 07 1982 13 07 1982 13 07 1982 ab Werk 13 07 1982 30 01 1976 seitlich
4432 breit Lampen ja 2) 20 12 1982 20 12 1982 20 12 1982 ab Werk 20 12 1982 19 12 1975 seitlich
4433 breit Lampen ja 2) 30 08 1982 30 08 1982 30 08 1982 ab Werk 30 08 1982 23 07 1975 seitlich
4434 breit Lampen ja 2) 11 11 1983 11 11 1983 11 11 1983 ab Werk 23 12 1992 11 11 1983 18 10 1976 seitlich
4435 breit Lampen ja 2) 09 12 1982 09 12 1982 09 12 1982 ab Werk 24 10 1975 09 12 1982 24 10 1975 seitlich
4436 breit Lampen ja 2) 25 04 1983 25 04 1983 25 04 1983 ab Werk 18 08 1992 25 04 1983 13 04 1976 seitlich
4437 breit Lampen nein 29 12 1988 29 12 1988 29 12 1988 ab Werk 30 10 1992 07 06 1982 18 04 1975 07 06 1982 seitlich
4438 breit Lampen ja 2) 08 11 1982 08 11 1982 08 11 1982 ab Werk 08 11 1982 28 09 1976 seitlich
4439 breit Lampen ja 2) 11 10 1983 11 10 1983 11 10 1983 ab Werk 11 10 1983 14 06 1976 seitlich
4440(II) breit Lampen ja 2) 14 12 1983 14 12 1983 14 12 1983 ab Werk 12 10 1965 14 12 1983 19 01 1977 mittig
4441(II) breit Lampen ja 2) 31 10 1983 31 10 1983 31 10 1983 ab Werk 28 10 1983 14 10 1976 mittig
4442(II) breit Lampen nein 28 12 1987 28 12 1987 ab Werk 15 02 1980 15 02 1980 15 11 1975 15 02 1980 mittig
4443(II) breit Lampen nein 1983 ab Werk 27 04 1983 30 10 1975 27 04 1983 mittig
4444(II) breit Lampen nein 15 12 1988 15 12 1988 ab Werk 07 02 1979 26 09 1979 07 10 1975 26 09 1979 mittig
4445(II) breit Lampen nein 02 01 1989 02 01 1989 ab Werk 28 04 1981 28 04 1981 25 08 1975 28 04 1981 mittig
4446(II) breit Lampen nein 07 04 1988 07 04 1988 ab Werk 20 11 1981 20 11 1981 17 06 1975 20 11 1981 mittig
4447(II) breit Lampen nein 1983 ab Werk 22 07 1980 22 04 1975 14 10 1983 mittig
4448(II) breit Lampen nein 05 12 1988 05 12 1988 05 12 1988 ab Werk 08 07 1981 08 07 1981 14 01 1975 08 07 1981 mittig
4449(II) breit Lampen nein 10 12 1987 10 12 1987 ab Werk 12 05 1980 12 05 1980 03 12 1974 12 05 1980 mittig
4450(II) breit Lampen nein 25 07 1985 25 07 1985 25 07 1985 ab Werk 25 07 1985 23 09 1977 mittig
4451(II) breit Lampen nein 04 09 1984 ab Werk 04 09 1984 04 09 1984 mittig
4452(II) breit Lampen nein 21 08 1987 21 08 1987 ab Werk 01 03 1979 01 03 1979 mittig
4453(II) breit Lampen nein 18 09 1987 18 09 1987 ab Werk 02 05 1979 02 05 1979 mittig
4454(II) breit Lampen nein 05 03 1984 ab Werk 05 03 1984 05 03 1984 mittig
4455(II) breit Lampen nein 25 11 1988 25 11 1988 ab Werk 23 02 1981 23 02 1981 mittig
4456(II) breit Lampen nein ab Werk 16 11 1983 16 11 1983 mittig
4457(II) breit Lampen nein 11 02 1987 11 02 1987 ab Werk 30 11 1978 30 11 1978 mittig
4458(II) breit Lampen nein 17 02 1988 17 02 1988 ab Werk 13 10 1980 13 10 1980 mittig
4459(II) schmal Lampen nein 30 08 1988 30 08 1988 05 04 1972 06 06 1981 05 04 1972 03 06 1981 mittig11) 4) 5) 6) 7)
Nr. Ziel-
schild-
kasten
Zielschild-
kastenbe-
leuchtung
Inter-
mass1)
Ent-
werter
Licht-
schranke12)
GFK Tür
neu13)
Heck-
umbau
HS 60 HS 64 Neues
Wappen
Zier-
leiste
entfernt8)
Schaffnerlos-
Transparent
entfernt9)
Schluss-
leuchte
An-
merkung
4601 schmal Lampen nein 21 10 1987 21 10 1987 ab Werk 08 06 1979 08 06 1979 23 08 1974 08 06 1979 mittig
4602 schmal Lampen nein 14 03 1988 14 03 1988 ab Werk 18 12 1979 18 12 1979 26 11 1973 18 12 1979 mittig
4603 schmal Lampen nein 15 02 1989 15 02 1989 ab Werk 31 07 1981 31 07 1981 27 08 1974 31 07 1981 mittig
4604 schmal Lampen nein 30 08 1987 30 08 1987 ab Werk 19 10 1979 18 10 1979 21 03 1974 18 10 1979 mittig
4605 schmal Lampen nein 14 03 1988 14 03 1988 ab Werk 12 02 1981 12 02 1981 27 08 1974 12 02 1981 mittig
4606 breit Lampen nein 11 08 1988 11 08 1988 ab Werk 10 04 1981 07 04 1981 27 08 1974 07 04 1981 mittig
4607 breit Lampen nein 16 09 1987 16 09 1987 ab Werk 22 11 1979 22 11 1979 01 02 1972 22 11 1979 mittig
4608 breit Lampen nein 05 06 1991 1983 05 06 1991 ab Werk 06 02 1980 17 03 1983 25 04 1972 17 03 1983 mittig
4609 breit Lampen nein 30 09 1987 30 09 1987 ab Werk 04 03 1980 03 03 1980 30 10 1973 03 03 1980 mittig
4610 breit Lampen nein 03 02 1988 03 02 1988 ab Werk 20 10 1980 20 10 1980 24 07 1972 20 10 1980 mittig
4611 breit Lampen nein ab Werk 16 02 1982 05 11 1975 16 02 1982 mittig
4612 breit Lampen nein 10 04 1991 1983 10 04 1991 ab Werk 15 02 1983 10 11 1975 15 02 1983 mittig
4613 breit Lampen nein 18 10 1991 18 10 1991 ab Werk 18 10 1991 11 07 1980 10 03 1976 04 05 1984 mittig
4614 breit Lampen nein 08 07 1991 08 07 1991 ab Werk 21 10 1983 25 02 1976 20 03 1980 mittig
4615 breit Lampen nein ab Werk 24 06 1983 23 04 1975 24 06 1983 mittig
4616 breit Lampen nein 1983 ab Werk 23 06 1983 11 03 1976 28 03 1980 mittig
4617 breit Lampen nein 14 11 1991 14 11 1991 ab Werk 20 06 1984 09 04 1976 20 06 1984 mittig
4618 breit Röhren nein 13 12 1976 27 06 1985 27 06 1985 ab Werk 26 11 1991 27 06 1985 26 07 1976 mittig
4619 breit Röhren nein 15 12 1976 02 08 1985 02 08 1985 ab Werk 29 09 1980 29 06 1976 mittig
4620 breit Lampen nein 24 02 1989 24 02 1989 ab Werk 17 09 1981 17 09 1981 18 04 1975 17 09 1981 mittig
4621 breit Lampen nein 14 06 1988 14 06 1988 ab Werk 07 05 1980 29 04 1980 29 08 1974 29 04 1980 mittig
4622 breit Röhren nein 07 12 1976 08 10 1985 08 10 1985 ab Werk 08 10 1985 25 02 1976 mittig
4623 breit Röhren nein 17 12 1976 06 11 1985 06 11 1985 ab Werk 29 02 1984 15 04 1976 mittig
4624 breit Röhren nein 18 12 1976 26 09 1985 26 09 1985 ab Werk 31 10 1990 16 09 1985 20 07 1977 mittig
4625 breit Röhren nein 22 12 1976 03 09 1985 03 09 1985 ab Werk 03 09 1985 03 02 1975 mittig
4626 breit Lampen nein 22 12 1987 22 12 1987 ab Werk 12 07 1979 12 07 1979 02 08 1973 12 07 1979 mittig
4627 breit Lampen nein 24 03 1988 24 03 1988 ab Werk 05 03 1980 05 03 1980 11 06 1974 05 03 1980 mittig
4628 breit Röhren nein 28 12 1976 07 01 1985 07 01 1985 ab Werk 26 06 1980 13 10 1975 mittig
4629 breit Lampen nein 26 01 1989 26 01 1989 ab Werk 24 11 1978 15 07 1982 19 12 1974 15 07 1982 mittig
4630 breit Röhren nein 11 12 1976 17 09 1984 17 09 1984 ab Werk 17 09 1984 02 09 1976 mittig

Anmerkungen und Erläuterungen:

1) Umbau Fahr- und Bremsregler Geamatic-Intermass
2) Umbau Kurzstreckenentwerter Typen 4040/8039/FSE 100
3) Lieferung mit SS 53, später Tausch auf SS 53/58
4) Lieferung mit SS 53/58, später Tausch auf SS 53; diese behielt der Wagen bis zum Schaffnerlos-Umbau wegen anders angeordneten Schienenbrems-Vorwiderstands
5) Wagennummer ursprünglich mit goldenen Ziffern angebracht. Der Prototyp 4402 erhielt die Wagennummer 4440 auch noch mit goldenen Ziffern.
6) feste Reklametafel
7) 8. September 1970 Überstellung zu Lohner zwecks Schaffnerlos-Umbau, von wo er am 5. April 1972 an EW übergeben wurde. Von der HW endgültig betriebsfähig als Einmanntriebwagen an den Betrieb übergeben und dem Bahnhof Brigittenau zugewiesen wurde er aber erst am 29. August 1974. Daher war der Wagen von 8. September 1970 bis 29. August 1974 nicht in Betrieb.
8) Entfall der mittleren Zierleiste, Wagen ohne Datum hatten keine mittlere Zierleiste.
9) Entfall des Schaffnerlos und Kassa Leuchttransparents, Wagen ohne Datum hatten kein Leuchttransparent.
10) vermutlich nach Unfallschaden auf mittig geändert.
11) als 4402, 4440 und 4600 noch seitliche Schlussleuchte.
12) Lichtschranken statt beweglichen Trittstufen.
13) neue GFK Türen mit tiefergezogenen Fenstern und breiten Türfühlerkanten, keine Zulaufunterbrechung.

Quellen: WVB, Archiv Paul Golob, Archiv Karl Holzinger

Weitere Verwendung bei anderen Betrieben

Einige der E wurden an ausländische Betriebe weiterverkauft:

  • Rotterdam (Holland): 2001 zwei Stück als Ersatzteilspender für gleichzeitig verkaufte E1.
  • Sarajevo (Bosnien): Seit 2004 wurden sechzehn Triebwagen der Type E über einen Zwischenhändler nach Sarajevo geliefert.

Statistik

Wiener Nummer zu Betrieb Neue Nummer
4402 Sarajevo 711
4419 Sarajevo 703
4422 Sarajevo 712
4423 Sarajevo 709
4424 Sarajevo 713
4425 Sarajevo 708
4427 Sarajevo 704
4428 Sarajevo 705
4431 Sarajevo 701
4432 Sarajevo 710
4433 Sarajevo 702
4434 Sarajevo 714
4435 Sarajevo 706
4438 Sarajevo 715
4440 Sarajevo 707
4441 Sarajevo 716

Erhaltene Fahrzeuge

  • 4401 Ausstellungsfahrzeug WL


zurück zu: Historische Personenfahrzeuge