Type C2 (1907-1913)

Aus Straßenbahnjournal-Wiki
Version vom 3. Oktober 2014, 11:28 Uhr von Luki32 (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
C2 451 in der Bäderschleife.

Allgemeines

Wagennummer

  • 451

Baujahr

Lieferfirma

  • 451 Grazer Waggonfabrik

Technische Daten

  • LüP: 8460 mm
  • Kastenbreite: 2000 mm
  • Radstand: 3600 mm
  • Leistung: 2 x 21 kW
  • Gewicht: 6,5 t
  • Platzangebot: 22 Sitzplätze, 13 Stehplätze

Geschichte

Als Versuch, einen leichteren Triebwagen herzustellen, kann man den im Jahr 1907 gelieferten und 1908 in Betrieb genommenen Triebwagen C2 451 bezeichnen. Vom Personal der "Papierene" genannt, blieb der fünffenstrige Wagen ein Einzelstück, obwohl sein Gewicht deutlich unter dem anderer Triebwagen lag. Als erster Wiener Triebwagen wies er über den Fenstern angeordnete schmale Lüftungsklappen und dafür keinen Dachaufsatz mehr auf, eine Bauart die dann erst ab 1912 generell eingeführt wurde. Nach dem Verkauf der von der Kagraner Bahn stammenden Triebwagen der Reihe C1 76-85 nach Baden wurde der C2 451 1913 in C1 umbezeichnet.

Statistik

Nummer Firma Instandnahme Ausgemustert Anmerkung
451 Gr 1907 1913 umbezeichnet in C1


zurück zu: Historische Personenfahrzeuge