Type C1 (1955-1996)

Aus Straßenbahnjournal-Wiki
Version vom 8. September 2017, 10:45 Uhr von Luki32 (Diskussion | Beiträge) (Link)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
C1 102 +c1 1804 auf der Linie 46 kurz nach der HS Paltaufgasse (28.10.1996)
C1 103 mit Beiwagen 1503 in den 70er Jahren bei der Zentralwerkstätte

Allgemeines

Wagennummern

  • 102-159

Baujahr

  • 102-116 (Baujahr 1955)
  • 117-129 (Baujahr 1956)
  • 130-149 (Baujahr 1957)
  • 150-159 (Baujahr 1959)

Lieferfirma

  • 102-159 SGP-Simmering

Technische Daten

  • LüP: 14668 mm
  • Kastenbreite: 2205 mm
  • Radstand im Drehgestell: 1800 mm
  • Drehgestellmittenabstand: 6000 mm
  • Gewicht: 18200 kg
  • Leistung: 4 x 51,5 kW
  • Platzangebot: 22 Sitzplätze, 58 Stehplätze
  • Fußbodenhöhe über SOK: 895 mm
  • Stufenhöhe: 400 mm, 240 mm, 255 mm

Geschichte

Nach den schlechten Erfahrungen mit der Großraumgarnitur C-c entschlossen sich die Wiener Verkehrsbetriebe zur Bestellung von 58 Garnituren einer DÜWAG-Kunstruktion, die von SGP in Lizenz nachgebaut wurde. Die Wagen werden mittels Scharfenbergkupplung gekuppelt und sind damit nicht mit anderen Typen einsetzbar. Sie besitzen eien Druckluftbremse als Feststell- und Notbremse, die Triebwagen haben eine pneumatische Schleuderschutzvorrichtung, Trieb- und Beiwagen einen Rangierfahrschalter. Die Triebwagen haben einen Kompressor zur Drucklufterzeugung.

Der erste Einsatz im Linienverkehr erfolgte am 11. September 1955 mit den dazugehörigen c1-Beiwagen auf der Linie 46 vom Bahnhof Ottakring aus. Ihren Lebenslauf in Wien beendeten sie auf der gleichen Linie am 20. Dezember 1996.

1971 wurde als Muster der Wagen 102 mit der Ausrüstung zum Mitführen eines schaffnerlosen c1 versehen. Dabei erfolgten zahlreiche Umbauten und Verbesserungen: Die Fahrerplatzeinrichtungen wurden soweit möglich an die der Type E1 angepasst, Weichenstellschalter und kombinierter Schienenbrems- und Sandstreuhebel eingebaut, die Handbremse als normale Kurbelhandbremse ausgeführt und die in den letzten Jahren ohnedies nicht mehr funktionsfähige Fahrzeituhr ausgebaut. Ferner erhielt der Triebwagen Bugblinker, Wechselblinker an den Ecksäulen, Türscheinwerfer und ein Liniensignal am Heck. Ebenfalls wurde eine Lufthaltebremse eingebaut, sowie der Rangierfahrschalter umgebaut. Bei diesen Umbauten wurde auch auf eine allfällige Umrüstung für Einmannbetrieb Bedacht genommen, für die ein komplettes, verhälnismäßig einfach wie billig zu realisierendes Konzept entwickelt wurde. Leider kam dieses nicht zur Ausführung. Nach dem Muster dieses Triebwagens 102 wurden in den Jahren 1971-1973 weitere 31 Triebwagen umgebaut. Danach wurde diese Aktion gestoppt und von den verbleibenden Triebwagen nach dem Umbau einiger c1- in c-Beiwagen bis zu drei Triebwagen in den Jahren 1976-1980 solo auf der Linie 42 verwendet. Alle diese nicht adaptierten Triebwagen wurden bis 1981 ausgeschieden.

Auf folgenden Linien waren die C1-c1-Züge im Laufe ihres Lebens eingesetzt: D, J, 10, 29, 45, 45/46, 46, 49, 71, sowie als Stadthalleneinlagen am 8er. Solo-C1 kamen von 1976-1980 auch auf der Linie 42 zum Einsatz.

Statistik

Nummer Firma Instandnahme Umbau für
schaffnerlosen c1
Zierleiste
entfernt1)
Neues
Wappen
Ausgemustert Anmerkung
102 Si 09 07 1955 28 12 1970 07 04 1967 08 08 1983 23 12 1996 abgegeben nach Sarajevo
103 Si 09 08 1955 12 06 1972 06 08 1968 30 06 1980
104 Si 06 09 1955 31 01 1972 26 03 1976 06 1986 12 09 1994
105 Si 27 09 1955 25 10 1972 22 03 1968 30 01 1980 23 12 1996 abgegeben nach Sarajevo
106 Si 04 10 1955 29 12 1972 31 07 1968 24 04 1983 23 12 1996 abgegeben nach Sarajevo
107 Si 12 10 1955 05 01 1973 29 01 1976 29 11 1982 23 12 1996 abgegeben nach Sarajevo
108 Si 20 10 1955 14 02 1973 01 06 1976 03 06 1983 23 12 1996 abgegeben nach Sarajevo
109 Si 03 11 1955 31 01 1973 21 12 1967 10 12 1979 30 11 1995
110 Si 07 11 1955 21 02 1973 16 03 1982 16 03 1982 23 12 1996
111 Si 11 11 1955 28 02 1973 25 07 1967 05 09 1984 23 12 1996 abgegeben nach Sarajevo
112 Si 23 11 1955 17 01 1973 19 09 1967 11 04 1979 12 09 1994
113 Si 29 11 1955 11 05 1973 24 03 1980 24 03 1980 29 03 1996
114 Si 21 12 1955 16 05 1973 03 02 1966 06 05 1982 23 12 1996 abgegeben nach Sarajevo
115 Si 19 12 1955 05 06 1973 24 10 1968 29 09 1982 23 12 1996 abgegeben nach Sarajevo
116 Si 31 12 1955 28 11 1967 10 07 1969 geliefert erst 03 01 1956
117 Si 04 02 1956 28 06 1973 02 06 1980 02 06 1980 29 06 1996 abgegeben nach Sarajevo
118 Si 16 02 1956 03 07 1973 16 02 1967 23 06 1980 29 06 1996 abgegeben nach Sarajevo
119 Si 01 03 1956 18 07 1973 12 09 1968 10 02 1987 29 03 1996
120 Si 15 09 1956 13 08 1973 13 04 1977 23 02 1984 23 12 1996 abgegeben nach Sarajevo
121 Si 05 10 1956 17 08 1973 21 05 1981 21 05 1981 23 12 1996 abgegeben nach Sarajevo
122 Si 20 10 1956 24 09 1973 08 10 1968 04 03 1986 12 09 1994
123 Si 27 10 1956 26 09 1973 29 04 1969 02 02 1984 30 08 1993
124 Si 31 10 1956 08 08 1968 23 12 1980
125 Si 15 11 1956 12 01 1972 12 01 1972 20 12 1985 23 12 1994
126 Si 19 11 1956 22 07 1971 27 02 1981
127 Si 26 11 1956 30 04 1970 30 04 1979
128 Si 05 12 1956 30 05 1969 27 02 1981
129 Si 19 12 1956 22 01 1970 27 02 1981
130 Si 28 12 1956 26 01 1972 26 01 1972 16 04 1986 23 12 1994
Nummer Firma Instandnahme Umbau für
schaffnerlosen c1
Zierleiste
entfernt1)
Neues
Wappen
Ausgemustert Anmerkung
131 Si 29 01 1957 17 12 1971 25 02 1966 28 11 1984 28 12 1993
132 Si 31 01 1957 10 10 1969 18 08 1979 27 02 1981
133 Si 04 02 1957 21 08 1969 30 06 1980
134 Si 19 02 1957 30 01 1969 21 02 1979 27 02 1981
135 Si 26 02 1957 26 02 1969 27 02 1981
136 Si 05 03 1957 30 05 1973 30 03 1966 21 03 1984 30 08 1993
137 Si 21 03 1957 12 05 1966 27 02 1981
138 Si 27 03 1957 10 01 1969 30 06 1980
139 Si 01 04 1957 30 07 1970 27 02 1981
140 Si 12 04 1957 23 12 1971 23 12 1971 17 08 1984 30 08 1993
141 Si 23 04 1957 30 06 1980
142 Si 29 04 1957 07 01 1970 30 06 1980
143 Si 23 05 1957 12 03 1969 30 06 1980
144 Si 28 05 1957 05 09 1969 30 06 1980
145 Si 03 06 1957 18 07 1969 30 06 1980
146 Si 21 06 1957 29 03 1973 25 10 1979 25 10 1979 29 06 1996 abgegeben nach Sarajevo
147 Si 27 06 1957 21 06 1966 08 05 1978 27 02 1981
148 Si 09 07 1957 30 03 1967 27 02 1981
149 Si 23 07 1957 04 11 1966 30 06 1980
150 Si 23 03 1959 10 07 1967 27 02 1981
151 Si 02 03 1959 25 06 1969 27 02 1981
152 Si 27 04 1959 20 12 1971 07 02 1968 26 02 1985 12 09 1994
153 Si 15 05 1959 18 01 1972 12 01 1968 23 08 1985 12 09 1994
154 Si 05 06 1959 24 04 1973 19 06 1979 19 06 1979 15 06 1983
155 Si 21 07 1959 15 12 1972 21 06 1968 16 11 1978 29 03 1996
156 Si 24 08 1959 20 10 1967 27 02 1981
157 Si 24 09 1959 03 11 1977 27 02 1981
158 Si 29 10 1959 10 12 1971 21 11 1968 05 06 1985 12 09 1994
159 Si 23 12 1959 20 03 1970 30 06 1980

1) Entfall der mittleren Zierleiste

Erhaltene Fahrzeuge

  • 110 Museum Amsterdam, NL
  • 111 JKP Gradski Saobracaj Sarajevo, BIH
  • 141 Ausstellungsfahrzeug WTM


zurück zu: Historische Personenfahrzeuge